Einladung zum Besuch des Dannenröder Forsts

Update:

Es ist in den letzten Tagen viel in Bewegung geraten, das Baumdorf wächst stetig; sechs Dörfer, ca. 50 Baumhäuser, die Zahl der Bewohner:innen nimmt zu, z. Zt. ca. 100. Darüber hinaus sind vier Camps angemeldet, eines davon direkt an der geplanten Autobahntrasse.

Barbara Schlemmer hat mittlerweile direkten Kontakt zu Annalena Baerbock, der Vorsitzenden der Grünen. Annalenas Büro hat aktuell angefragt, welche Ideen es noch gibt, die A49 in der vorgesehenen Form abzuwenden. Die grüne Bundestagsfraktion hat zur Trinkwasserproblematik eine kleine Anfrage gestellt.

Die Linke hat ähnliches vor. Letzte Woche war Jörg Cecanne, Mitglied der Bundestagsfraktion der Linken, im Dannenröder Wald, Cecanne ist auch Mitglied im Verkehrsausschuss des Bundestages.

Nicht nur die Grünen im Vogelsbergkreis, sondern auch die Grünen im Landkreis Gießen und Marburg-Biedenkopf haben inzwischen den Dannenröder Appell unterschrieben.

Inzwischen hat der Dannenröder Wald es ins Greenpeace-Magazin geschafft, ein vierseitiger Artikel widmet sich dem Thema. Die tageszeitung hat ebenfalls berichtet:

Als letzte Woche Vertreter:innen von Fridays for Future mit der Bundeskanzlerin gesprochen haben, war auch der Dannenröder Forst eines der Themen. Fridays for Future setzt sich in einer bundesweiten Kampagne für die Erhaltung des Waldes ein. Zahlreiche Fridays haben ihre Sommerferien in einem der Baumdörfer verbracht.

Wald statt Asphalt Demo am 11. September

Geplanter Besuchsablauf:

  • 13 Uhr: Begrüßung an der Mahnwache  

Adresse: Sportplatz Dannenrod, Zur Waldecke, 35315 Homberg (Ohm) 

  • Einführungsrede von Barbara Schlemmer (Aktionsbündnis gegen A 49) zur aktuellen Situation und Hintergründe  ( max. 15 Minuten)
  • Fragen und Antworten  (nach Bedarf)
  • Gang in den Wald  (15 – 20 Minuten) dabei Besichtigung von 2 „Ausgleichsmaßnahmen“
  • Besichtigung der Baumhaussiedlungen (1 Stunde)
  • Gespräch mit den Besetzern (nach Bedarf)
  • spätestens 16 Uhr: Rückweg
  • 16.30 Uhr an der Mahnwache: Konzert mit dem Duo „Spatz & Kanone“. Dazu herzliche Einladung!

Bringen Sie bitte alle Mund-Nase-Masken mit, damit wir auf der sicheren Seite sind.
Wer keine Mitfahrgelegenheit hat, kann sich gern bei mir per Mail melden.

An der Mahnwache liegt eine Liste aus, in die potentielle Helfer:innen sich eintragen können. Die Waldbesetzer freuen sich über Hängematten, Lebensmittel, Wasser, Geldspenden.

 

Ursprünglicher Beitrag:

Gerhard Keller, aktiv bei Extinction Rebellion und in der Arbeitsgruppe Solar im Bündnis 2035Null, lädt zu einem Besuch des Dannenröder Forsts ein:

„Wir Gießener haben einen zweiten Hambacher Forst vor unserer Haustür: 38 km von Gießen befindet sich der Dannenröder Forst (bei Homberg / Ohm). Die A 49 soll weitergebaut werden, 100 Hektar Mischwald mit bis zu 300 Jahre altem Baumbestand sollen gerodet, ein Wasserschutzgebiet zubetoniert und tief gegründete Konstruktionen für eine 460 Meter lange Brücke in den Wald und über das ihn begrenzende Gleental gebaut werden. Im weiteren Umfeld wird der Maulbacher Wald, der Herrenwald und weitere zerschnitten und geschädigt. Auch die Gießener Trinkwasserversorgung ist durch das Bauprojekt der Autobahn und der Brücke beeinträchtigt. Informationen dazu bei der Gießener Allgemeinen: „Großprojekt bringt „hohes Risiko“ für Wasserversorgung im Kreis Gießen

Seit dem 01.10.2019 wird am Sportplatz Dannenrod, direkt am Dannenröder Forst gelegen, eine Mahnwache durchgeführt. Und seitdem haben Naturschützer den Wald besetzt, um eine Rodung zu verhindern. Ich war bereits einmal zu einem Waldspaziergang dort und war wirklich beeindruckt von der Schönheit dieses Waldes und vom Engagement der Naturschützer. Ich würde nun gern mit möglichst vielen Gießener*innen den Dannenröder Forst besuchen und die Waldbesetzer unterstützen. Es erwarten Sie Informationen zu folgenden Themen: Wasserversorgung, Ausmaß der Naturzerstörung, Möglichkeiten der Unterstützung, etc…
Der Besuch wird am Sonntag, den 30. August stattfinden. Treffpunkt ist um 13 Uhr an der Mahnwache am Dannenröder Forst. Interessierte bitte ich, sich per Mail zu melden: GerhardKeller@gmx.net.

Schöne Grüße
Gerhard Keller“

Zur Petition: „Ausbaustopp A49: Rettet den Dannenröder Forst und Herrenwald!

Dannenröder Forst Mahnwache
Dannenröder Forst Baumhaus