2035Null in der Presse – Mai/Juni 2020

Im Mai und Juni sind zahlreiche Artikel in den Gießener Zeitungen über 2035Null und die Klimapolitik der Stadt erschienen: „Kein Impfstoff gegen Klimakrise“ – Gießener Allgemeine 28.04.2020 Koordinationskreis von „Gießen 2035Null“ erwartet Schub für die Stadt – Gießener Anzeiger 13.05.2020 Gießen kann Bürgern keine Klimaneutralität verordnen – Gießener Allgemeine...

„120 Teilnehmer bei Gießen2035Null-Kundgebung“

Am Montag den 25.05., hatten die im Bündnis 2035Null organisierten Gruppen zu einer spontanen Demostration im Vorfeld der Magistrats-Sitzung aufgerufen.120 Teilnehmer protestierten gegen die Untätigkeit der Stadtregierung und forderten die Ergebnispräsentation der eingesetzten Arbeitsgruppen zur Klimaneutralität bis zum 10. Juni. Die Redebeiträge im Video:  ⁦ Und hier die Berichtersattung...

Kein Impfstoff gegen die Klimakrise

Der folgende Beitrag wurde von der Gießener Allgemeinen, bzw. dem Gießener Anzeiger in zwei Artikeln aufgegriffen, die hier nachzulesen sind: Gießener Allgemeine vom 28.04.20: „Kein Impfstoff gegen Klimakrise“ von Burkhard Möller. Gießener Anzeiger vom 13.05.20: „Koordinationskreis von „Gießen 2035Null“ erwartet Schub für die Stadt“ von Stephan Scholz.   Corona...

Koalition hält Energiebericht zurück (13.02.2020 – Giessener Allgemeine)

Stadtwerke sollen Report neuem Klimaziel anpassen – AfD: Vorbild Trump Gießen (mö). »Energiebericht 2018« lautet ein Tagesordnungspunkt der Sitzung des parlamentarischen Hauptausschusses am kommenden Montag. …Der von den Stadtwerken erstellte »Energiebericht 2018 für die Stadt Gießen« wird, anders als zu Jahresbeginn angekündigt, der Stadtverordnetenversammlung so schnell nicht vorgelegt werden....

Pressemitteilung des Koordinationskreises 2035Null vom 4. Februar 2020

Gießener Klimaziel unmöglich? OB irritiert mit öffentlichen Äußerungen / Koordinationskreis 2035Null lädt Magistrat und Koalition zum Gedankenaustausch ein Gießens Oberbürgermeisterin Dietlind Grabe-Bolz hat mit ihren Äußerungen zum Klimaziel 2035Null bei den die Kampagne unterstützenden Organisationen für Klärungsbedarf gesorgt. Sowohl in ihrer Neujahrsansprache als auch schon zuvor in den Silvesterinterviews...

Eine wundersame Woche VON BURKHARD MÖLLER (08.02.2020 – Giessener Allgemeine)

…Ein Wunder hätte auch die Stadtkoalition aus SPD, CDU und Grünen gebraucht, um ihren Beschluss aus dem September, das Klimaziel für Gießen um 15 Jahre auf 2035 vorzuverlegen, vier Monate später sachlich hinterlegen zu können. Es wird nämlich immer deutlicher, dass die Übernahme des Bürgerantrags 2035Null eine reine Absichtserklärung...

Initiatoren vermissen Bekenntnis zu neuem Klimaziel (06.02.2020 – Giessener Allgemeine)

Nach Aussagen von OB und Stadtwerken sehen Befürworter des Bürgerantrags Gießen 2035Null »Klärungsbedarf« Gießen (mö). Als das Gießener Stadtparlament Ende September vergangenen Jahres dem Bürgerantrag Gießen 2035Null zustimmte und damit das lokale Ziel der Klimaneutralität um 15 Jahre vorverlegte, sorgte dies über Gießen hinaus für Aufsehen. Mehrere überregionale Medien...

Antragsmacher wollen Klarheit (06.02.2020 – Gießener Anzeiger)

Initiatoren von „Gießen 2035Null“ kritisieren Oberbürgermeisterin Dietlind Grabe-Bolz / Gruppe lädt Beteiligte zu Gesprächen einVon Stephan Scholz GIESSEN. Mit ihrem Votum für den Bürgerantrag „Gießen 2035Null“ hat die Stadtverordnetenversammlung im vergangenen September dafür gestimmt, Gießens Klimaneutralität im Jahr 2035 als Ziel rechtsverbindlich festzuschreiben. Darauf hat Lutz Hiestermann bereits im...

Man muss Unmögliches anstreben (31.12.2019 – Gießener Anzeiger)

OB Dietlind Grabe-Bolz spricht über das ambitionierte Ziel, Gießen bis 2035 klimaneutral zu machen, Rückschläge auf dem Weg zur Kreisfreiheit, dynamisches Wachstum, eine Sozialquote beim Wohnen und eine anstehende Entscheidung  Von Benjamin LemperGIESSEN. Die „Fridays for Future“-Bewegunghat der Politik in diesem Jahr ordentlich Dampf gemacht. Gießen bildete da keine...

Ich fühle mich nicht erschöpft (31.12.2019 – Giessener Allgemeine)

Für Gießens Oberbürgermeisterin Dietlind Grabe-Bolz war 2019 ein besonderes Jahr. Nicht nur, weil nach 30 Jahren die Umnutzung der einstigen Militärflächen zum Abschluss gebracht wurde, sondern weil es auch ihr zehntes Jahr im Amt war. Im Silvesterinterview spricht die 62-jährige SPD-Politikerin über ihre wichtigsten und schwierigsten Entscheidungen, über schöne...