„Klimaschützer aus dem Kreis von Gießen 2035Null prüfen eigene Liste bei der Kommunalwahl“

Nach der Präsentation des Klimaberichts der Stadt herrscht im Bündnis 2035Null große Frustration über die fehlenden Fortschritte in Richtung Klimaneutralität. Nicht nur erscheint der Klimabericht in einigen Teilen fehlerhaft, was sich aufgrund vielfach fehlender Quellenangaben jedoch nicht abschließend bewerten lässt, er erzeugt auch keinerlei Aufbruchstimmung. Statt konkrete Maßnahmen zu...

Neuigkeiten aus dem Dannenröder Forst

Es folgt ein Update von Gerhard Keller über die Situation im Dannenröder Forst: „Vorab möchte ich euch folgende Eil-Aktion vom BUND ans Herz legen: Am Mittwoch war die Polizei den ganzen Tage über im Einsatz und hat Barrikaden abgeräumt. Die Hessenschau hat darüber berichtet. Ein 4-minütiges Video zum Polizeieinsatz...

Einladung zum Besuch des Dannenröder Forsts

Update: Es ist in den letzten Tagen viel in Bewegung geraten, das Baumdorf wächst stetig; sechs Dörfer, ca. 50 Baumhäuser, die Zahl der Bewohner:innen nimmt zu, z. Zt. ca. 100. Darüber hinaus sind vier Camps angemeldet, eines davon direkt an der geplanten Autobahntrasse. Barbara Schlemmer hat mittlerweile direkten Kontakt...

2035Null in der Presse – Juli 2020

Im Juli sind folgende Artikel über 2035Null und die Klimapolitik in der Stadt erschienen: „Was die Jugend über den Klimawandel denkt“ – Gießener Anzeiger 04.07.2020 „Ihre Ideen für den Verkehrsentwicklungsplan (VEP)“ – Stadt Gießen 08.07.2020 „Stadt geht weitere Schritte in Richtung Klimaneutralität“ – Stadt Gießen 09.07.2020 („große Mengen“ 🤦)...

Was hat Marburg, was Gießen nicht hat?

Eine schwarz-rote Regierung die grüner wirkt, als die Grünen andernorts. Ein noch ambitionierteres Klimaziel: Klimaneutralität bis 2030. Fast Kohlestrom-freie Stadtwerke. Ideen zur Bürgerbeteiligung. Einen Klima-Aktionsplan.   Beim Blick nach Marburg könnte man fast neidisch werden. Nachdem das Stadtparlament im vergangenen Jahr den Klimanotstand ausgerufen und das Ziel der Klimaneutralität...

„Zufriedene 2035Null-Aktivist*innen / Peinliche Verweigerung der „bürgerlichen“ Parteien“: unsere Pressemitteilung zu den Klimaaktionstagen

Zeichnung: Susanne Köhler Sehr zufrieden mit den Erfahrungen und vielen neuen Kontakten zeigen sich verschiedene Gruppierungen, die am vergangenen Wochenende über drei Tage die Klimaaktionstage organisiert hatten. Rund 20 Organisationen hatten sich von Freitag bis Sonntag aktiv eingebracht. Nachdem die Pandemie in den vergangenen Monaten viele anderen Themen überlagert...